skip to Main Content
Mina / Spohner-Family

Mina / Spohner-Family

Mina *10.05.2015

Minas Frauchen ist leider kurz vor ihrem 70. Geburtstag plötzlich und unerwartet verstorben – da es in den Haushalten der Kinder bereits mehrere Hunde gab wurde über eine Info-Kette von Bekannten im Facebook an uns die Frage oder Bitte herangetragen ob wir hier nicht helfend einspringen könnten. Gedacht war einmal als Pflegeplatz – also OK – machen wir.

Binnen kürzester Zeit war uns aber allen klar dass wir dieses schüchterne Hundefräulein mit ihrem Kuschelbedürfnis nicht mehr hergeben können. Und so kuschelt und wuselt also aktuell Mina – oder wie wir sie in vollem Namen getauft haben „Adamina von Thassos“ (da sie auf der griechischen Insel Thassos geboren ist) – durch unser Leben.

Die ersten Tage waren nicht einfach weil Mina z.B. kein Stiegenhaus gekannt hat – ein Haus mit Garten ist eben keine Wohnung im 2. Stock – am Anfang hinunter und hinauftragen, dann nur mehr hinuntertragen und nach ca. zwei Wochen endlich alleine runter und rauf gehen. Auch spielen ist ihr mehr oder weniger ein Fremdwort – also zumindest tut sie es nicht wirklich. Gaaaaaanz langsam wird es ein wenig mehr – aber nur gaaaanz wenig und gaaanz langsam. Keine Wurfballorgien wie bei Momo. Auch hundesportlich ist Mina derzeit nicht wirklich unterwegs – doch 2019 werden wir hier ein bißchen mehr Zeit und Aufmerksamkeit auf Training legen. Die Eingewöhnung und anfängliche Unsicherheit von ihr sind gegessen – also ran an den Speck.

Spaziergänge oder Wanderungen liegen ihr eindeutig mehr – und da kann sie wirklich zeigen was sie drauf hat. Solange es nicht zu kalt oder zu heiß ist. Minas optimales Temperaturlevel liegt zwischen 15 und 25 Grad – nix drüber und nix drunter – na toll. Drunter will sie heim oder nicht raus – übrigens ist REGEN GANZ SCHNRECKLICH – und wenn es ihr zu warm ist wird zu zum Griechenhund „I LIEG UNTER AN OLIVENBAM“ = Schatten liebt sie über alles.

Hoffentlich erreicht auch sie so ein schönes Alter wie alle unsere vorherigen Hunde – dann sollten wir noch 10 – 12 schöne gemeinsame Jahre haben.

Die Zeit wird es weisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top